Schmerztherapie Triggerpunkt- Golgi- Therapie

« zurück

PRAXIS

ERSTATTUNG

ANFAHRT


TERMIN / FRAGEN

KONTAKT


 

 

Golgi-Therapie

Camillo Golgi, italienischer Mediziner und Physiologe sowie Nobelpreisträger für Medizin (1906) entdeckte das nach ihm benannte Golgi-Sehnenorgan. Dieses ist eine Art Nervengeflecht, dass der Regelung der Muskelspannung dient. Das Golgi-Sehnenorgan leitet über einen Reflexbogen (Nervenfasern-Rückenmark-Gehirn) Informationen über den Spannungszustand der jeweiligen Muskulatur.

Dieser Reflexbogen misst und reguliert permanent den Spannungszustand der Muskulatur. Das Golgi System ist manuell stimulierbar und reagiert unmittelbar auf Druck.

Der gezielte Druck auf das Golgi-Sehnenorgan, an beteiligten Muskelgruppen, führt zu einer Entspannung und Verlängerung der entsprechenden Muskulatur und damit auch zu einem Nachlassen der Schmerzen.

Die Golgi-Behandlung führt zur Muskelentspannung und die damit verbundene Verringerung des Drucks auf das beteiligte Gelenk. Dadurch wird auch die Versorgung der Muskeln, Gelenke und das umgebende Gewebe optimiert.


Schmerztherapie mittels Triggerpunktbehandlung

Ein Triggerpunkt zeigt sich als eine druckschmerzhafte Verhärtung in einem Strang von Muskelfasern, die bei Reizung zu einer für den betroffenen Muskel typischen Schmerzausstrahlung in andere Körperregionen führt. So kann z. B. ein Triggerpunkt in einem Schultermuskel einen Tennisellenbogen auslösen.

Behandlung der Triggerpunkte:
Durch spezielle Techniken, können Triggerpunkte aufgelöst werden. Durch eine biochemische Reaktion des Körpers werden hierbei Enzyme ausgeschüttet, die den Rückbau in gesundes Muskelgewebe veranlassen.


Einsatzgebiete der Schmerztherapie sind unter anderem

  • Spannungskopfschmerz, Migräne, Nackenverspannungen, Schiefhals
  • Golfellenbogen, Tennisarm, Sehnenscheidenentzündung
  • Schmerzen in Finger- und Daumengrundgelenken
  • alle Arten von Rückenschmerzen
  • Hexenschuss und Ischialgie
  • Hüftgelenks- und Knieschmerzen
  • Achillessehnenschmerzen und Fersensporn
  • Schmerzen im Fuß- und Zehenbereich ......

Theorie zu Gelenkschmerzen (Arthrose)

Eine mögliche Folge von Muskel-Dysbalancen, wodurch Veränderung in der Gelenkstatik entstehen. Durch falsche Gelenkstatik kann der Knorpel überbelastet werden und eventuell auch geschädigt.

 

 

Reflexbogen

 

 

 

 

 

Gelenkschmerzen